ONIX 3.0

Was ist ONIX 3.0 & warum gibt es eine neue ONIX-Version?

ONIX 3.0 ist eine neue Version des ONIX-Formats, die im Jahr 2009 erstmals veröffentlicht wurde. Seit 2001 ist es die erste ONIX-Version, welche nicht abwärtskompatibel ist.

Die Entwicklung einer neuen ONIX-Version war zum einen nötig, da digitale Produkte in ONIX 2.1 nicht ausreichend gut beschrieben werden konnten. Zum anderen weil ONIX 2.1 durch viele Erweiterungen und Anpassungen viele “deprecated” Elemente aufweist, welche zu Unklarheiten führten.

Mit ONIX 3.0 wurde neben der Einführung von neuen Elementen für digitale Produkte und einer Bereinigung alter Werte noch die Gelegenheit genutzt, weitere wichtige Verbesserungen durchzuführen.

Die wesentlichen Vorteile von ONIX 3.0 sind:

  1. Bereinigung alter/redundanter Werte
  2. Digitale Produkte können vollständiger und konsistent beschrieben werden
  3. Reihen, Hierarchien und mehrteilige Produkte können besser abgebildet werden
  4. Mehr Möglichkeiten, zusätzliche Produkt- bzw. Marketinginformationen abzubilden
  5. Internationalität wird Rechnung getragen durch die Möglichkeit, Informationen zu unterschiedlichen Märkten abzubilden

ONIX 3.0 im VLB

  • Importe
    1. Importe in ONIX 3.0 sind möglich.
    2. Importe im Format ONIX 2.1 sind weiterhin möglich.
  • Exporte
    1. ONIX 3.0-Exporte werden zur Verfügung gestellt.
    2. ONIX 2.1-Exporte werden weiterhin zur Verfügung gestellt.
    3. ONIX 2.1 Importe werden hierfür in ONIX 3.0 konvertiert und ONIX 3.0 in ONIX 2.1.
  • API
    1. Die REST-API wird für ONIX 3.0 in einer neuen Version zur Verfügung gestellt, die aktuelle Version wird weiterhin zur Verfügung stehen.
    2. In der SOAP- bzw. XML-API werden für ONIX 3.0 keine Anpassungen vorgenommen, diese APIs werden Ende 2017 eingestellt.

Das VLB wird zum Start von ONIX 3.0 primär die Elemente aus ONIX 3.0 implementieren, die das VLB bereits über ONIX 2.1 verarbeitet. Punktuelle Erweiterungen, z.B. für Mediendateien, wird es jedoch schon zeitnah geben. Die Meldung von Copyright-Informationen ist bereits realisiert. Weitere Neuerungen werden sukzessive in 2017 entsprechend den Marktbedürfnissen durchgeführt.

Mit der Einführung von ONIX 3.0 werden wir Ihnen beide ONIX-Versionen zur Verfügung stellen – ONIX 2.1 und ONIX 3.0. Das VLB führt ein Mapping von ONIX 2.1 zu ONIX 3.0 und umgekehrt durch. So können die meisten der im VLB gespeicherten Daten in beiden Formaten ausgegeben werden. Einige wenige Informationen, welche über ONIX 3.0 angeliefert wurden, können jedoch über ONIX 2.1 nicht abgebildet werden und sind dann somit nicht in den ONIX 2.1-Exporten vorhanden (z.B. Informationen zu mehrteiligen Bundles). Diese Unterschiede haben wir in unseren VLB-ONIX-Empfehlungen für Sie zusammengestellt.

Sie finden in unseren ONIX-Empfehlungen Gegenüberstellungen und Mappings von bzw. zwischen ONIX 2.1 und ONIX 3.0 sowie eine Übersicht über alle verwendeten Elemente.

Weiterführende Informationen allgemeiner Art zu ONIX 3.0 finden Sie auf der Webseite von Editeur.

Wissenswertes zu ONIX 3.0 im VLB für Verlage

Seit dem 13.02.2017 verarbeitet das VLB auch das neue Austauschformat ONIX 3.0. Das bedeutet, dass Sie Ihre Daten seitdem auch in diesem neuen Format an das VLBübermitteln können.

Sie können Ihre Daten bereits in ONIX 3.0 liefern?

Bitte prüfen Sie, ob Ihre Inhalte VLB-konform abgebildet werden.
Auf unseren VLB-Hilfeseiten finden Sie dazu alle relevanten Informationen.

Sie wollen wissen, wie Ihre Produkte in ONIX 3.0 aussehen könnten?

Über die Weboberfläche des VLB unter www.vlb.de können alle Daten in ONIX 3.0 exportiert werden, auch wenn sie in einem anderen Format oder über www.vlb.de angeliefert wurden.

So gehen Sie vor: Selektieren Sie die gewünschten Titel im VLB und exportieren Sie die Auswahl oder Ihren Gesamtbestand in ONIX 3.0 und sehen Sie sich die einzelnen ONIX-Felder an. Der Export wird Ihnen im Format „Short Tags“ zur Verfügung gestellt. Wenn Sie über das VLB-Eingabeformular Änderungen oder Ergänzungen vornehmen, können Sie sich sofort die Änderungen im ONIX-3.0-Export ansehen.

Bitte beachten Sie: Einige Informationen sind nur im ONIX-3.0-Format abzubilden, z. B. die Copyright-Angabe. Diese Informationen werden im ONIX-2.1-Format nicht verarbeitet und werden somit vom VLB auch nur über den ONIX-3.0-Export wieder ausgeliefert.

Ist Ihr interner Titelbestand deckungsgleich zum VLB?

Klicken Sie nach der Anmeldung auf www.vlb.de auf „Alle meine Titel anzeigen“ und prüfen Sie oberhalb der Trefferliste die Anzahl der aktiven und archivierten Titel. Sollte es zu Ihrem tatsächlichen Titelbestand Differenzen geben, können Sie z. B. über einen VLB-Excel-Export (Format „Excel-Reimport“) einen Abgleich in Ihrem System durchführen.

Wichtiger Hinweis: Es kann zu folgenden VLB-spezifischen Differenzen kommen:

  • Reihen- und Hierarchieköpfe werden gezählt aber nicht in Excel exportiert
  • auch Bundle-Titeleinträge werden gezählt aber nicht in Excel exportiert

Erstellen Sie einen Testabzug Ihrer Daten in ONIX 3.0

Bevor Sie Echtdaten an das VLB senden, sollten Sie uns unbedingt vorab Testdaten senden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die folgende E-Mail-Adresse: onixvlb@mvb-online.de.

So stellen Sie vorab sicher, dass Ihre Titelmeldung reibungslos vom VLB verarbeitet werden kann. Falls notwendig, können Sie Ihre Titelmeldungen aufgrund unserer Rückmeldungen überarbeiten. Bitte geben Sie im Betreff „ONIX 3.0-Test“ an. Die Testdatei sollte Ihren Gesamtbestand enthalten. Als Ergebnis senden wir Ihnen eine detaillierte Rückmeldung.

Ihre ONIX-3.0-Testdaten können vom VLB verarbeitet werden?

Jetzt können Sie Ihre Echtdaten über Ihren FTP-Zugang an das VLB senden.
Wir empfehlen Ihnen, in Ihrer ersten Lieferung einen ONIX-3.0-Fullfeed zu senden, um Ihren und unseren Datenbestand anzugleichen. Bitte beachten Sie auch diesen Abschnitt in unseren VLB-Hilfeseiten. http://hilfe.vlb.de/datenanlieferung/

Wichtige Hinweise:

  • Bitte senden Sie nach Ihrer Umstellung auf ONIX 3.0 nur noch diese Version. Vermeiden Sie Titelmeldungen, in denen ONIX 2.1 und ONIX 3.0 gemischt werden.
  • Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokumentes bildet die VLB-Onlineanwendung unter www.vlb.de noch den Datenumfang von ONIX 2.1 ab. Den vollständigen ONIX-3.0-Umfang werden wir Ihnen im Laufe dieses Jahres auch unter www.vlb.de zur Verfügung stellen.
  • Bitte achten Sie darauf, dass noch nicht alle Datenempfänger ONIX 3.0 verarbeiten können. Wenn Sie nur einen ONIX-Feed erzeugen, den Sie an alle Datenempfänger senden, sollten Sie sicherstellen, dass alle Datenempfänger ONIX 3.0 verarbeiten können.

Wird das VLB noch Daten im ONIX-2.1-Format verarbeiten?

Selbstverständlich. Die Verarbeitung der ONIX-2.1-Importe und Exporte bleibt unverändert. Das VLB wird bis auf weiteres eine parallele Verarbeitung von ONIX 2.1 und ONIX 3.0 gewährleisten. Bitte beachten Sie jedoch, dass Datenerweiterungen nur noch in ONIX 3.0 vorgenommen werden.

Sie haben noch weitere Fragen?

Wir stehen Ihnen unter onix_vlb@mvb-online.de gerne zur Verfügung.

ONIX 3.0 in VLB-TIX

Parallel zum VLB arbeitet auch VLB-TIX als einer der ersten ONIX-3.0-Bezieher des VLBs an der Verarbeitung und Anzeige von ONIX-3.0-Dateien. Ziel ist es, die ONIX-2.1-Felder in ONIX 3.0 abzubilden. Die Anzeige und Nutzung der ONIX-3.0-Erweiterungen erfolgt in einer weiteren Umsetzungsphase des Projektes.