Titelmeldung - Verschaffen Sie Ihren Titeln Reichweite

Metadaten verkaufen Bücher. Der Eintrag in das VLB und die vollständige Erfassung und umfassende Pflege Ihrer Metadaten ist somit die Grundlage für die erfolgreiche Vermarktung Ihrer Titel.

Darüberhinaus gilt für die Gebühren der Titelmeldung im VLB: Je besser die an das VLB gelieferten Daten sind, desto niedriger der Preis. Das neue Preismodell wurde in Zusammenarbeit mit Branchenvertretern in der Task Force Metadatenbank erarbeitet.

Titelmeldungen sind online im VLB-Titelservice und per Datenaustauschformat ONIX möglich. Da die VLB-Daten dem aktuellen Branchenstandard entsprechen, ist die Weitergabe an andere Partner jederzeit möglich. Mit der Meldung an das VLB erfolgt automatisch auch eine Meldung an die Deutsche Nationalbibliothek sowie unter bestimmten Voraussetzungen an die Verwertungsgesellschaft (VG) Wort (nur für Printprodukte) als eine der Grundlagen für die Berechnung der Ausschüttungen.

Folgende Produkte können Sie an das VLB melden:

  • Bücher (deutsch- und fremdsprachige Titel) iStock-154237222_RGB_mitHerz_klein.png#asset:4009
  • E-Books
  • Kalender
  • Hörbücher
  • Karten
  • DVDs, Videos
  • Software
  • Non-Book-Artikel (mit GTIN)

Titelmeldung online

Auf die Webapplikation unter www.vlb.de können Sie mit Ihren persönlichen Zugangsdaten jederzeit zugreifen. Hier können Sie Ihren Titelbestand einsehen und Neumeldungen von Titeln beziehungsweise Veränderungen an Ihren Titeln vornehmen.

Melden Sie sich jetzt an!

Titelmeldung über ONIX

ONIX International ist ein Standard-Datenformat für den Austausch bibliographischer und Produktdaten. Sie können Ihre Titel im ONIX-Format über einen ftp-Server direkt an das VLB melden.

Anforderungen an Datenlieferungen

Bitte beachten Sie auch die Anforderungen an die Datenlieferung via ONIX oder Excel, die in dem Dokument Spezifikation ftp Datenanlieferung ausführlich beschrieben werden. Alle neuen bzw. geänderten Punkte wurden zur besseren Übersicht mit „Neu“ gekennzeichnet. Bitte beachten Sie insbesondere das Kapitel 3.2, welches eine Übersicht der neuen Mindestangaben enthält.

Zeitschriften im VLB

Verschaffen Sie Ihren Fachzeitschriften Reichweite

Mit der Meldung Ihres Titels an den Zeitschriften-Informations-Service (ZIS) verschaffen Sie Ihren Fachzeitschriften maximale Präsenz und Reichweite. Dabei ist die Meldung über das VLB für Sie einfach und komfortabel.

Lassen Sie sich jetzt für die Meldung Ihrer Fachzeitschriften im VLB freischalten und nutzen Sie den Service des ZIS: Schicken Sie uns eine E-Mail an serviceline@mvb-online.de oder rufen Sie an unter +49 69 1306-556.

Bitte beachten Sie, dass Sie für die Teilnahme an ZIS eine gültige ZIS-Vereinbarung benötigen.

Mit der Meldung an den Zeitschriften-Informations-Service (ZIS) werden Ihre Titel im VLB gelistet sowie im kostenlosen Katalog, der auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig verteilt und auf Anfrage versendet wird.

Große Leistung zum fairen Preis: Sie bezahlen lediglich eine Titelmeldegebühr von nur 52 EUR und als Mitglied der Deutschen Fachpresse erhalten Sie sogar 30 Prozent Rabatt auf jeden neu gemeldeten Titel.

Preise

Die Gebühren für die Titelmeldung im VLB werden auf Basis eines dreistufigen Preismodells berechnet. Je besser die vom Verlag an das VLB gelieferten Daten sind, desto niedriger die Gebühr. Das Preismodell sieht drei Kategorien der Datenqualität vor: Gold, Silber, Bronze.

Titelmeldegebühr

Alter des Titels Gold Silber Bronze
1-3 Jahre 2,70 € 3,85 € 5,10 €
4-14 Jahre 2,30 € 3,45 € 4,70 €
älter als 14 Jahre 2,00 € 4,40 €
Vorankündigung (Erscheinungsdatum in der Zukunft) 2,70 €

Titelmeldegebühr für abgeleitete E-Books

Alter des Titels Gold Silber Bronze
1-3 Jahre 0,85 € 1,25€ 1,75 €
4-14 Jahre 0,60 € 0,95 € 1,50 €
älter als 14 Jahre 0,35 € 1,50 €
Vorankündigung (Erscheinungsdatum in der Zukunft) 0,85 €

Meldegebühr für Hierarchieköpfe

Hierachiekopf Preis
Hierarchiekopf unabhängig vom Alter 3,20 €

Mindestgebühr

Status aller Titel Preis
alle Titel in Kategorie Gold 69,00 €
mindestens ein Titel nicht in Kategorie Gold 99,00 €

Für die Höhe der Titelmeldegebühr sind der Qualitätsstatus und das Alter maßgeblich. Entscheidend für die Höhe der Berechnung ist der Stand zum Abrechnungsstichtag am 31. Dezember. Alle Preise zzgl. MwSt.

Preisrelevante Felder

Ausgehend von den Ergebnissen einer Umfrage unter Buchhandlungen und Verlagen sowie in Zusammenarbeit mit Vertretern aller drei Sparten der Branche wurden vor allem folgende Felder als statusrelevant und damit preiswirksam definiert:

  • Lieferbarkeitsangabe (diese Information muss in jedem Quartal bestätigt werden)
  • Autor/Urheber
  • Cover
  • Produktsprache
  • Umfangsangabe
  • Verschlagwortung
  • Hauptbeschreibung
  • thema-Klassifikation

Ist ein statusrelevantes Feld für einen Titel nicht gepflegt, wird dieser von der höchsten Kategorie Gold in die Kategorie Silber abgestuft. Bei zwei oder mehr fehlenden Feldern geht der Titel in die Kategorie Bronze über. Eine besondere Bedeutung kommt der Pflege der Lieferbarkeitangabe zu: Wird diese bei einem erschienenen Titel nicht einmal pro Quartal bestätigt, wird er automatisch der Kategorie Bronze zugeordnet.

Geringere Titelmeldegebühren für ältere Titel

Neben den statusrelevanten Feldern werden auch das Alter eines Titels in Form von drei Altersklassen (1-3 Jahre, 4-14 Jahre sowie 15 Jahre und älter) bei der Titelmeldegebühr berücksichtigt. Hierdurch werden die tendenziell umsatzschwachen Backlist-Titel entlastet. Der Preis von 2,00 € für Titel ab 15 Jahren gilt unabhängig von der Datenqualität, allerdings nur bei aktueller Angabe der Lieferbarkeit. Fehlt für die Lieferbarkeitsangabe eine aktuelle Bestätigung, erhöht sich der Preis auf 4,40 €

Die jährliche Mindestgebühr

Es gibt eine Mindestgebühr für Verlage mit geringem Titelumfang im VLB.

Die Mindestgebühr liegt bei

  • 69,00 € , wenn alle Titel der Kategorie Gold angehören und die Summe der Meldegebühren 69 € unterschreitet.
  • 99,00 € , wenn ein oder mehrere Titel nicht der Kategorie Gold angehören und die Summe der Meldegebühren 99 € unterschreitet.
Übertragung von ISBN / Titelbeständen und Teilbeständen

Sollte aus verschiedenen Gründen eine Übertragung einzelner Titel oder ganzer ISBN-Titelbestände von einem Verlag (Quellverlag) auf einen anderen Verlag (Zielverlag) notwendig sein, so kann die MVB mit der Übertragung der Titel beauftragt werden. Bei mehr als 50 übertragenen Titeln pro Jahr wird eine Übertragungsgebühr erhoben, die beim Zielverlag zusammen mit der jährlichen VLB Titelgebühr abgerechnet wird.

Die Übertragung kann in folgenden Fällen vorgenommen werden:

  • Übertragung innerhalb einer Unternehmensgruppe (z. B. Imprint)
  • Fusion/Verschmelzung (ggf. Prüfung durch ISBN-Agentur)
  • Übertragung zum Abverkauf (bei Aufgabe der verlegerischen Geschäftstätigkeit des Quellverlags – ggf. Prüfung durch ISBN-Agentur)
  • Sonstige Gründe

Beendet der Quellverlag die verlegerische Tätigkeit und übergibt seinen Titelbestand, so wird ihm die jährliche VLB-Titelgebühr für seine bis zum Zeitpunkt der Übertragung im VLB verzeichneten Titel sofort per Schlussrechnung in Rechnung gestellt. Die übertragenen Titel und eine eventuelle Übertragungsgebühr werden beim Zielverlag über die reguläre Jahresrechnung der VLB-Titelgebühren abgerechnet.

Bitte nutzen Sie – wenn Sie die MVB mit der Übertragung von Titeln beauftragen möchten – das hierfür vorgesehene Formular.

Es gelten die jeweils aktuellen Preise unserer Preisliste und die aktuellen Einstellbedingungen – hier insbesondere Punkt 9. Es können aktive Titel übertragen werden und auch ein Archivbestand.


Preisstaffel für Übertragungspauschale:

TitelanzahlPreis
1-50kostenlos
51-250100,00 €
251-500200,00 €
jede weiteren 500 Titel150,00 €



Häufig gestellte Fragen

Um Sie umfassend zu informieren, haben wir die Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Preismodell und Datenfelder im VLB für Sie zusammengestellt.