Menü

Neuerungen Mediendateien

Zum 18.08.2019 wird das VLB sein System zur Verwaltung von Mediendateien in einer neuen Version zur Verfügung stellen. Es "spricht" zukünftig ONIX 3.0, damit Verlage mehr Möglichkeiten haben, Ihre Produkte zu präsentieren.

Die Überführung der bereits bestehenden Mediendateien in das neue System nimmt das VLB für Sie am 18.08.2019 vor. Aktualisierte Produkte gehen anschließend in die Tagesexporte, um Datenabnehmern die aktuellen Titeldaten weiterzugeben. Hier finden Sie die Änderungen im Überblick.

Konsolidierung einzelner Typen von Mediendateien

Einige sehr spezielle Medientypen werden zukünftig zusammengefasst.

Erstes Kapitel

Beispiel für Konsolidierung

  • Titel hat aktuell eine Leseprobe GTIN_leseprobe_01.pdf und ein 1. Kapitel GTIN_erstes_kapitel_01.pdf
  • Mit der Umstellung wird daraus GTIN_leseprobe_01.pdf und GTIN_leseprobe_02.pdf
  • Das 1. Kapitel erhält nächste freie Sequenznummer, in dem Bsp.: 02
  • Falls es nur ein 1. Kapitel gab, aber keine Leseprobe, dann ist es Sequenznummer 01: GTIN_leseprobe_01.pdf

Hauptbeschreibung, Annotation und Langbeschreibung

Beispiel für Konsolidierung

  • Titel hat aktuell eine Hauptbeschreibung GTIN_hauptbeschreibung_01.pdf und eine Langbeschreibung GTIN_langbeschreibung_01.pdf und eine Annotation (Kurzbeschreibung) GTIN_annotation_01.pdf
  • Mit der Umstellung wird daraus GTIN_beschreibung_01.pdf und GTIN_beschreibung_02.pdf und GTIN_beschreibung_03.pdf
  • Die ausführliche Beschreibung erhält nächste freie Sequenznummer nach der Hauptbeschreibung, hier 02
  • Annotation erhält nächste freie Sequenznummer nach der Hauptbeschreibung und Langbeschreibung, hier 03
  • Verlage können nach wie vor unter VLB.de bei "Zusatztexte" die Hauptbeschreibung, das 1. Kapitel und Ähnliches eintragen

Rezensionstext und Rezensionszitat

Beispiel für Konsolidierung

  • Titel hat aktuell einen Rezensionstext GTIN_rezension_01.pdf und ein Rezensionszitat GTIN_rezensionszitat_01.pdf
  • Das Rezensionszitat erhält nächste freie Sequenznummer, hier: 02
  • Falls es nur ein Rezensionszitat gab, aber keinen Rezensionstext, dann GTIN_rezension_01.pdf
  • Rezensionszitate erhalten also nächste freie Sequenznummer hinter vorhandenen Rezensionstexten

Umschlagsseiten (U2, U3) und neue Klappentexte als Bilder

Beispiel für Konsolidierung

  • Titel hat aktuell eine U2 GTIN_U2_01.jpg und eine U3 GTIN_U3_01.pdf
  • Mit der Umstellung wird daraus GTIN_weiterecover_01.jpg und GTIN_weiterecover_02.jpg
  • Falls es nur eine U3 gab, aber keine U2, dann GTIN_weiterecover_01.jpg
  • Zukünftig können Verlage Klappentexte als Bilddateien senden, diese erhalten im VLB auch die Bezeichnung Weitere Cover und heißen auch GTIN_weiterecover_NN.jpg
  • Das Cover bleibt von den Änderungen unberührt

Autorenportrait

Beispiel für Konsolidierung

  • Titel hat aktuell zwei Autorenportraits, einmal als Audiodatei GTIN_autorenportrait_01.mp3 und einmal als Textdatei GTIN_autorenportrait_02.pdf
  • Mit der Umstellung werden daraus GTIN_autorenvorstellung_01.mp3 und _autorenvorstellung_01.pdf

Neue Medientypen

Zukünftig können Sie neu, z.B. Pressemitteilungen und eine Verlagsvorschau für Ihre Titel hochladen. Nachfolgend finden Sie Übersichten mit zulässigen Dateiformaten, maximalen Dateigrößen und maximalen Auftreten pro Mediendatei. Falls Sie den FTP-Upload verwenden, finden Sie auch die zu verwendenden Dateibenennungen. Die neuen Typen sind mit **(neu)** hervorgehoben.

Text

  • zulässige Dateiformate: pdf
  • max. Dateigröße: 25 MB

Bild

  • zulässige Dateiformate: gif / jpg / tif / png
  • max. Dateigröße: 5 MB

Audio

  • zulässige Dateiformate: mp3 / wave
  • max. Dateigröße: 25 MB

Links via ONIX

Zukünftig wird es zunächst möglich sein, Links per ONIX zu melden. Das können z.B. Links zu einem Buchtrailer auf Youtube oder einer Verlagswebsite sein. Perspektivisch sollen Verlage Links für diese Medientypen zusätzlich komfortabel auf vlb.de pflegen können.

Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für die Verlinkung eines Trailers.

ONIX 2.1 Short 

<mediafile>

    <f114>26</f114>

    <f116>01</f116>

    <f117>https://website/trailer</f117>

</mediafile>

ONIX 2.1 Reference

<mediafile>

    <MediaFileTypeCode>26</MediaFileTypeCode>

    <MediaFileLinkTypeCode>01</MediaFileLinkTypeCode>

    <MediaFileLink>https://website/trailer</MediaFileLink>

</mediafile>

ONIX 3.0 Short

<supportingresource>

    <x436>26</x436>

    <x427>00</x427>

    <x437>05</x437>

    <resourceversion>

        <x441>01</x441>

        <x435>https://website/trailer</x435>

    </resourceversion>

</supportingresource>

ONIX 3.0 Reference

<SupportingResource>

    <ResourceContentType>26</ResourceContentType>

    <ContentAudience>00</ContentAudience>

    <ResourceMode>05</ResourceMode>

    <ResourceVersion>

        <ResourceForm>01</ResourceForm>

        <ResourceLink>https://website/trailer</ResourceLink>

    </ResourceVersion>

</SupportingResource>

Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für die Verlinkung eines Widgets.

ONIX 2.1 Short

<mediafile>

    <f114>16</f114>

    <f116>01</f116>

    <f117>https://website/look-inside</f117>

</mediafile>

ONIX 2.1 Reference

<mediafile>

    <MediaFileTypeCode>16</MediaFileTypeCode>

    <MediaFileLinkTypeCode>01</MediaFileLinkTypeCode>

    <MediaFileLink>https://website/look-inside</MediaFileLink>

</mediafile>

ONIX 3.0 Short

<supportingresource>

    <x436>16</x436>

    <x427>00</x427>

    <x437>01</x437>

    <resourceversion>

        <x441>01</x441>

        <x435>https://website/look-inside</x435>

    </resourceversion>

</supportingresource>

ONIX 3.0 Reference

<SupportingResource>

    <ResourceContentType>16</ResourceContentType>

    <ContentAudience>00</ContentAudience>

    <ResourceMode>01</ResourceMode>

    <ResourceVersion>

        <ResourceForm>01</ResourceForm>

        <ResourceLink>https://website/look-inside</ResourceLink>

    </ResourceVersion>

</SupportingResource>

Nicht mehr zulässig: Videos und Klappentexte (Text)

Ab der Umstellung auf das neue System werden diese seltenen Mediendateitypen nicht mehr als Datei angenommen.

Videos nehmen große Speicherkapazitäten ein und werden meist von den Datenabnehmern nicht verarbeitet. Bereits im VLB vorhandene Video-Dateien und Klappentexte im PDF-Format sind nach der Umstellung am 18.08.2019 nicht mehr verfügbar, bitte sichern Sie diese bis zum 09.08.2019.

Sie können jedoch in Zukunft Links melden, die auf die Video-Dateien verweisen, und so Ihre Videos über das VLB verfügbar machen.

Außerdem können Sie zukünftig Klappentexte als Bilddateien melden. Klappentexte fallen unter den neuen Typ Weitere Cover. Infos zu diesem Medientyp finden Sie hier.

Separate Medientypen je nach Format

Es können nun jeweils maximal 25 Dateien pro Format bei diesen Typen angegeben werden. Auf VLB.de stehen Ihnen beim Upload von Mediendateien nun verschiedene Typen je Format zur Auswahl, z.B. Autoreninterview (Text), Autoreninterview (Bild), Autoreninterview (Audio).

Es gibt zukünftig z.B.: Autoreninterview (Text) und Autoreninterview (Audio) und für beide können nun jeweils maximal 25 Dateien hochgeladen werden.

Mit der Umstellung separiert das VLB bestehende Mediendateien dieser Typen je nach Format. Beispiel: Titel hat zwei Autoreninterviews, GTIN_autoreninterview_01.pdf und GTIN_autoreninterview_02.mp3. Mit der Umstellung wird daraus GTIN_autoreninterview_01.pdf das zu Autoreninterview (Text) gehört und GTIN_autoreninterview_02.mp3, das zu Autoreninterview (Audio) gehört.

PDF’s nun max. 25 MB

Bisher konnten Text-Mediendateien maximal 5 MB groß sein. Zukünftig können Sie Leseproben, Beschreibungstexte & Co – Mediendateien, für die Sie ein PDF senden – mit einer maximalen Dateigröße bis zu 25 MB melden.

Mappings zwischen ONIX 2.1 und ONIX 3.0

Das VLB nimmt für Mediendateien Mappings zwischen ONIX 2.1 und ONIX 3.0 vor. Mit der Umstellung am 18.08.2019 aktualisieren sich auch die Mappings: