Menü

Bestellinformationen

Für die Produktbestellung durch Händler kann es notwendig sein, weiterführende Informationen zu Mindestbestellmengen, Verpackungseinheiten oder Bezugspreisen mitzugeben.

Für den länderübergreifenden Handel von Produkten sind Informationen zur Herkunft und zur Produkteinordnung entscheidend. Dabei erlauben die Zolltarifnummer und das Herstellungsland Händlern Produkte unkompliziert auch außerhalb der EU zu verkaufen.

Zolltarifnummer

Mit der Zolltarifnummer wird festgelegt, in welche Warengruppe ein Produkt einzuordnen ist. Zolltarifnummern sind international einheitlich und somit sprachübergreifend verständlich.

Wenn Sie oder Ihre Auslieferung ein Produkt in Länder außerhalb der EU versenden, können Zollbehörden weltweit auf Basis der Zolltarifnummer feststellen, ob das Produkt in das jeweilige Land importiert werden darf und mit welchem Steuersatz es zu versteuern ist.

Unter www.zolltarifnummern.de können Sie nach der passenden Zolltarifnummer für Ihr Produkt suchen. Alternativ können Sie Zolltarifnummern bei jedem Zollamt erfragen.

Weiterführende Informationen zu Verwendung und Aufbau der Zolltarifnummer sowie rechtliche Grundlagen finden Sie auf der Website des Zolls.

Die Tarifierung für die Ausfuhr erfolgt mittels der 8-stelligen Zolltarifnummer (Kombinierte Nomenklatur). Diese reicht Barsortimenten und Händlern für den akkuraten Produktexport aus.

Bitte beachten Sie: Bitte melden Sie nur 8-stellige Zolltarifnummern an das VLB und verzichten Sie auf die Angabe von Punkten und Leerzeichen.

Für Produkte, die aus mehreren Bestandteilen bestehen, richtet sich die Zolltarifnummer immer nachdem charakterbestimmenden bzw. wertbestimmenden Bestandteil, z. B.:

  • Buch mit Kochlöffel → Buch
  • Buch mit Goldmünze → Goldmünze

Für ein Buch ohne Beigaben ist in der Regel die folgende Zolltarifnummer zu vergeben: 49019900. Für z.B. Loseblattwerke ist jedoch eine andere Nummer zu vergeben, vgl. Tabelle.

Nur physische Produkte benötigen eine Zolltarifnummer (E-Books benötigen also z. B. keine Zolltarifnummer). Eine detaillierte Übersicht zu den Anforderungen bei den statusrelevanten Feldern je Produktform finden Sie hier.

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit häufig verwendeten Zolltarifnummern.

Im ProductClassification-Composite ist ProductClassificationType bzw. b274 für die Angabe einer Zolltarifnummer immer mit dem Wert 04 für “Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik” aus Codeliste 9 zu belegen. Im Feld ProductClassificationCode bzw. b275 ist die für das Produkt passende Zolltarifnummer selbst einzutragen.

Die Zolltarifnummer für ein gebundenes Buch ist wie folgt anzugeben.

ONIX 2.1 / ONIX 3.0 Short

<productclassification>

  <b274>04</b274>

  <b275>49019900</b275>

</productclassification>

ONIX 2.1 / ONIX 3.0 Reference

<ProductClassification>

  <ProductClassificationType>04</ProductClassificationType>

   <ProductClassificationCode>49019900</ProductClassificationCode>

</ProductClassification>

Herstellungsland

Das Herstellungsland ist das Land, in dem die finale Fertigstellung eines Produktes stattfindet.

Während in ONIX 3.0 mit CountryOfManufacture bzw. x316 ein eigenes Feld für das Herstellungsland existiert, muss die Angabe in ONIX 2.1 im OtherText-Composite angegeben werden. Hierbei ist TextTypeCode bzw. d102 immer mit dem Wert 99 für “Country of final manufacture” aus Codeliste 33 zu belegen. Im Feld Text bzw. d104 können Sie die eigentliche Angabe des Herstellungslandes eintragen.

Das Herstellungsland ist mittels eines Ländercodes aus Codeliste 91 anzugeben.

Die Angabe, dass ein Produkt in Spanien hergestellt wurde, ist wie folgt vorzunehmen.

ONIX 2.1 Short

<othertext>

  <d102>99</d102>

  <d104>ES</d104>

</othertext>

ONIX 2.1 Reference

<OtherText>

  <TextTypeCode>99</TextTypeCode>

  <Text>ES</Text>

</OtherText>

ONIX 3.0 Short

<x316>ES</x316>

ONIX 3.0 Reference

<CountryOfManufacture>ES</CountryOfManufacture>

Mindestbestellmenge

Für Verlage oder Hersteller ist die Bestellung und der Versand niedrigpreisiger Produkte oft erst ab einer gewissen Anzahl lukrativ. Für diese Produkte kann in ONIX 3.0 eine Mindestbestellmenge im Feld OrderQuantityMinimum bzw. x532 festgelegt werden.

Falls mindestens 5 Exemplare eines Produktes bestellt werden müssen, ist das wie folgt anzugeben.

ONIX 3.0 Short

<x532>5</x532>

ONIX 3.0 Reference

<OrderQuantityMinimum>5</OrderQuantityMinimum>

Bezugseinheit und Verpackungseinheit (VE)

Auch werden niedrigpreisige Produkte vom Verlag oder Hersteller oft nur vorkonfektioniert für die Bestellung angeboten. Diese nennt man i.d.R. Bezugseinheit oder Verpackungseinheit (VE). In ONIX 3.0 gibt es zwei Möglichkeiten eine solche Angabe zu hinterlegen.

  1. Bestellung des Produktes unter seiner eigenen GTIN-13/ISBN-13 in vordefinierten Bestellschritten
  2. Bestellung des Produktes unter einer abweichenden GTIN-13 (Referenz zu einer vorkonfektionierten Verpackungseinheit) und Kenntlichmachung, dass das Produkt nicht einzeln bestellbar ist.

Option 1: Bestellung unter eigener GTIN

Analog zur Mindestbestellmenge kann ein Wert als Bezugseinheit in OrderQuantityMultiple bzw. x533 festgelegt werden, Eine Bestellsoftware würde das Produkt dadurch nicht einzeln, sondern nur in den hier definierten Schritten bestellen.

Wenn ein Produkt nur als Paket zu je 10 Exemplaren (10, 20, 30 etc.) bestellt werden darf, ist das wie folgt anzugeben.

ONIX 3.0 Short

<x533>10</x533>

ONIX 3.0 Reference

<OrderQuantityMultiple>10</OrderQuantityMultiple>

Hinweis: die Produktbeschreibung des ONIX-Datensatzes bezieht sich auf das Einzelprodukt (Titel, Preis etc.). Im Produkt wird lediglich ein ergänzender Bestellhinweis gegeben.

Option 2: Bestellung unter anderer GTIN

Neben dem ONIX-Datensatz für das Produkt existiert ein zweiter ONIX-Datensatz, der das vorkonfektionierte Paket beschreibt (listet Bestandteile, Gesamtpreis für alle Teile etc.). Das Einzelprodukt ist dadurch für Händler als nicht einzeln bestellbar zu kennzeichnen und eine Referenz zum ONIX-Datensatz der zugehörigen Verpackungseinheit zu hinterlegen.

Um ein Produkt für Händler als nicht einzeln bestellbar zu kennzeichnen, setzen Sie den Publikationsstatus und die Lieferbarkeitsangabe bitte wie folgt.

ONIX 2.1 / ONIX 3.0 Short

<b394>13</b394>

...

<j396>45</j396>

ONIX 2.1 / ONIX 3.0 Reference

<PublishingStatus>13</PublishingStatus>

<ProductAvailability>45</ProductAvailability>

Um Händlern ersichtlich zu machen unter welcher GTIN-13 Sie das Produkt bestellen können, hinterlegen Sie bitte einen Produktverweis zur zugehörigen Verpackungseinheit als übergeordnetes Produkt.

ONIX 2.1 Short

<relatedproduct>
  <h208>02</h208>
  <productidentifier>
    <b221>03</b221>
    <b244>4000000000006</b244
  </productidentifier>
</relatedproduct>

ONIX 2.1 Reference

<RelatedProduct>
   <RelationCode>02</RelationCode>
  <ProductIdentifier>
    <ProductIDType>03</ProductIDType>
    <IDValue>4000000000006</IDValue>
  </ProductIdentifier>
</RelatedProduct>

ONIX 3.0 Short

<relatedproduct>
  <x455>02</x455>
  <productidentifier>
    <b221>03</b221>
    <b244>4000000000006</b244>
  </productidentifier>
</relatedproduct>

ONIX 3.0 Reference

<RelatedProduct>
  <ProductRelationCode>02</ProductRelationCode>
  <ProductIdentifier>
    <ProductIDType>03</ProductIDType>
    <IDValue>4000000000006</IDValue>
  </ProductIdentifier>
</RelatedProduct>

Hinweis: Die Verpackungseinheit als übergeordnetes Produkt zu verweisen, macht Bestellsoftware nicht eindeutig kenntlich, dass das Einzelprodukt unter der GTIN-13 der Verpackungseinheit bestellt werden muss. Daher haben wir eine explizite Referenz auf die Verpackungseinheit als ONIX-Erweiterung angefragt.

Bezugspreis und Händler-Nettopreis

Im Buchhandel ist es üblich, dass ein Händler Produkte des Verlags zu ausgehandelten Konditionen (fester Rabatt auf Verkaufspreis) einkauft.

Hersteller von nicht preisbindungsfähigen Produkten (Nonbooks wie Spiele, Spielwaren, Schreibwaren etc.) bieten Händlern, mit denen sie keine individuelle Vereinbarung getroffen haben, ihre Produkte auch zu festen Bezugs- bzw. Einkaufspreisen an. Diese Preisangabe ist exklusive Mehrwertsteuer und wird auch als Händler-Nettopreis bezeichnet.

Ein Händler-Nettopreis kann mittels des Preistyp 05 aus Codeliste 58 definiert werden. Im VLB ist nur eine aktuelle Preisangabe für den deutschen EUR-Preis möglich.

ONIX 2.1 Short

<price>
  <j148>05</j148>
  <j266>02</j266>
  <j151>6.50</j151>
  <j152>EUR</j152>
  <b251>DE</b251>
</price>

ONIX 2.1 Reference

<Price>
  <PriceTypeCode>05</PriceTypeCode>
  <PriceStatus>02</PriceStatus>
  <PriceAmount>6.50</PriceAmount>
  <CurrencyCode>EUR</CurrencyCode>
  <CountryCode>DE</CountryCode>
</Price>

ONX 3.0 Short

<price>
  <x462>05</x462>
  <j266>02</j266>
  <j151>6.50</j151>
  <j152>EUR</j152>
  <territory>
    <x449>DE</x449>
  </territory>
</price>

ONIX 3.0 Reference

<Price>

  <PriceType>05</PriceType>

  <PriceStatus>02</PriceStatus>

  <PriceAmount>6.50</PriceAmount>

  <CurrencyCode>EUR</CurrencyCode>

  <Territory>

    <CountriesIncluded>DE</CountriesIncluded>

  </Territory>

</Price>