Menü

Mediendateien

Mediendateien dienen insbesondere dazu, Ihre Produkte im Internet zu präsentieren bzw. zu bewerben.

Unter Mediendateien fasst das VLB unter anderem Bilder für Cover, Innenansichten, Klappentexte, Textdateien mit Leseproben, Audiomitschnitten von Autorenlesungen, Werbematerialien wie Trailer o.ä zusammen, die auf der Produktdetailseite prominent angezeigt werden können. Durch das Hinzufügen dieser Daten soll Kunden schnell und einfach die Möglichkeit gegeben werden, sich näher mit dem Produkt vertraut zu machen.

Bitte beachten Sie: Im VLB können Mediendateien auf einem hoch performantem Server als Kopie abgelegt werden. Dadurch haben Sie die Sicherheit, dass all Ihre Dateien dem Handel rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Mediendateien werden für aktive sowie für vergriffene Titel aufbewahrt. Somit fungiert das VLB nicht nur als Archiv Ihrer Metadaten, sondern auch als Archiv Ihrer Mediendateien. Selbstverständlich können Sie Ihre Mediendateien jederzeit herunterladen.

Arten der Mediendateianlieferung

Das VLB bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten, Mediendateien zu einem Titel hinzuzufügen.

Aktualisieren von Mediendateien :

  • Bereits im VLB vorhandene Mediendateien können durch erneuten FTP-Upload der Mediendatei, erneutes Senden des Links in der ONIX-Titelmeldung oder über das VLB-Bearbeitungsformular aktualisiert werden. Beim FTP-Upload muss der Dateiname sowie die Sequenznummer mit der zu ersetzenden Datei übereinstimmen.

Löschen von Mediendateien:

  • Alle Mediendateien können unabhängig vom Uploadverfahren auf vlb.de im Bearbeitungsformular gelöscht werden
  • Um Mediendateien via ONIX zu löschen, senden Sie den Titel erneut ohne den Link auf die entsprechende Mediendatei. Jedoch können nur per ONIX an das VLB gesendete Mediendateien über ONIX gelöscht werden.
  • Über FTP hochgeladene Mediendateien können ausschließlich über das VLB-Bearbeitungsformular gelöscht werden.

Mediendateien im VLB & zu erfüllende Anforderungen

Unabhängig über welchen der drei Wege Sie Mediendateien an das VLB anliefern, müssen Ihre Dateien vom VLB vorgegebenen Konventionen folgen. Hierzu gehören zulässige Dateiformate, maximale Dateigrößen und eine maximale Anzahl von Mediendateien für einen bestimmten Medientyp.

Nachfolgend finden Sie nach Medientyp getrennte Übersichten. Alle hier aufgeführten Mediendateien werden vom VLB verarbeitet und auf dem VLB-eigenem Server für Mediendateien (Assetstore) gesichert.

  • Bild
  • Text
  • Audio
  • Video

Neben zulässigen Dateiformaten, maximalen Dateigrößen und maximalen Auftreten pro Mediendatei, finden Sie in den Tabellen auch die zu verwendenden Dateibenennungen für den FTP-Upload.

Bild

  • zulässige Dateiformate: gif / jpg / tif / png
  • max. Dateigröße: 5 MB

Hinweise:

  • Cover benötigen im VLB eine Mindesthöhe von 400 Pixel .
  • Cover mit einer Höhe/Breite größer als 4096 Pixel werden vom VLB auf 4096 Pixel komprimiert.
  • Die Mindestanforderungen von Handelspartnern können abweichend sein, z.B. verlangt Amazon für Cover eine Mindesthöhe/-breite von 500 Pixel.
  • Das bevorzugte Dateiformat für Bilder ist jpg. Bilddateien in den Formaten tif, gif, oder png werden insofern möglich vom VLB in jpg umgewandelt.
  • Der bevorzugte Farbraum für Bilder ist RGB. Bilddateien mit einem CMYK-Farbraum oder in Graustufen werden insofern möglich in RGB umgewandelt.
  • Bilddateien, die die Maximalgröße von 5 MB überschreiten, werden insofern möglich vom VLB auf 5 MB komprimiert.
  • Falls eine der letzten drei automatischen Korrekturen nicht durchgeführt werden kann, führt dies dazu, dass das Bild nicht im VLB aufgenommen werden kann.

Text

  • zulässige Dateiformate: pdf, für Leseproben auch epub
  • max. Dateigröße: 5 MB

Hinweise:

  • Leseproben für gedruckte Bücher sind nur im PDF-Format zugelassen.
  • E-Books im PDF-Format benötigen Leseproben im PDF-Format.
  • E-Books im EPUB-Format benötigen Leseproben im EPUB-Format.

Audio

  • zulässige Dateiformate: mp3 / wave
  • max. Dateigröße: 25 MB

Hinweise:

  • Aus Sicherheitsgründen werden Audiodateien nicht nur auf die korrekte Dateiendung, sondern auch auf den richtigen MIME-Type geprüft. Folgende MIME-Typen werden akzeptiert:
    • für mp3: audio/mpeg, audio/mpeg3, audio/x-mpeg-3
    • für wav:audio/x-wav, audio/wav, audio/wave, audio/x-pn-wav

Video

  • zulässige Dateiformate: avi / mpeg / wmv
  • max. Dateigröße: 50 MB

Hinweise:

  • Aus Sicherheitsgründen werden Vidiodateien nicht nur auf die korrekte Dateiendung, sondern auch auf den richtigen MIME-Type geprüft. Folgende MIME-Typen werden akzeptiert:
    • für avi: video/x-msvideo, video/msvideo, video/avi, application/x-troff-msvideo
    • für wmv: video/x-ms-wmv
    • für mpeg: video/mpeg, application/mp4, video/mp4, video/quicktime

FTP-Upload von Mediendateien

Um Mediendateien einem oder mehreren Titeln zuzuordnen, ist der Upload per FTP eine komfortable Lösung.

Um einem Produkt eine Mediendatei über FTP-Upload zuordnen zu können, muss der Dateiname immer die GTIN-13 bzw. ISBN-13 des jeweiligen Produktes sowie den Typ der hochzuladenden Mediendatei enthalten. In den oben stehenden Übersichten finden Sie die einzelnen Dateibenennungen pro Medientyp.

Bitte beachten Sie:

  • “GTIN” ist im Dateinamen immer mit der GTIN-13 bzw. ISBN-13 Ihres Produktes zu ersetzen
  • “GTIN” ist im Dateinamen immer ohne Bindestriche anzugeben
  • Die Werte aus “Dateibenennung für FTP-Upload” sind bevorzugt zu verwenden. Alternativ kann eine der Benennungen aus der Spalte “Alternative Dateibenennung für FTP-Upload” verwendet werden. Diese sind historischen Ursprungs. Bitte wählen Sie nur eine der Benennungen aus den eckigen Klammern aus und geben Sie die eckigen Klammern nicht im Dateinamen an.
  • Durch die sog. Sequenznummer legen Sie im VLB pro Dateityp die Anzeigereihenfolge fest. Die Sequenznummer ist beim FTP-Upload als 2-stellige Zahl im Dateinamen anzufügen (_nn).
  • Falls Sie eine größere Zahl von Mediendateien an das VLB übertragen möchten, können Sie diese auch in einer ZIP-Datei auf dem FTP-Server ablegen.